Courtesy by FORT; Photo by FORT

Seit 2008 realisiert FORT als Künstlerkollektiv Installationen, Performances und Videoinstallationen. Dabei bezieht sich FORT auf den Raum der Ausstellung und nimmt diesen als Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Auseinandersetzung. Wie Spurenleger vernetzen sie reale Zustände mit einer konstruierten Welt aus Zeichen und Andeutungen.

Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies

In der Ausstellung Dream of Capri bezieht sich FORT auf zwei unmittelbare Referenzpunkte: das Umfeld des Raums, insbesondere den benachbarten Friseur sowie die Straße als Billigmeile mit der entsprechenden Infrastruktur. Des Weiteren auf den Namen des Projektraums: CAPRI.

Es folgt ein heiteres Spiel der Verschiebung von Realitäten: ein Nagelstudio entsteht, zumindest der Fassade nach.

Es folgt ein heiteres Spiel der Verschiebung von Realitäten: ein Nagelstudio entsteht, zumindest der Fassade nach. Im Schaufenster variiert FORT spielerisch Capri-Assoziationen. Die Zitrone als die Frucht Capris, Hauptgeschmacksträger und Bestandteil von Likören, Düften und Speisen, findet sich dort genauso wie an klassische Säulenfragmente erinnernde Präsentationssockel, auf Capris Architektur und Villenromantik anspielend. Dazu unterschiedliche Handprothesen mit in Sommerfarben manikürten Nägeln, die wiederum die Zitronen halten. Sonne und Meer scheinen zum Greifen nah.

Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies

Wie schon häufiger bei FORT wird das Fenster zum eigentlichen Ausstellungsort, als Schaukasten, als Vitrine, die Ausstellung setzt den Fokus dort und nicht im dahinter liegenden Raum. Dieser dient letztlich nur der atmosphärischen Untermalung der Eröffnung, wir hören einen Capri-Song im Loop, gereicht wird ein Capri-Drink, so als wäre es gerade Sommer und würde draußen die rote Sonne im Meer versinken.

FORT wurde 2008 von Anna Jandt, Jenny Kropp und Alberta Niemann gegründet. Seit 2013 arbeiten Jenny Kropp und Alberta Niemann unter dem Namen FORT als Künstlerduo weiter. Die Künstlerinnen leben und arbeiten in Berlin.

Wichtige Ausstellungen: 2008 HOTEL MARIENBAD KW Institute for Contemporary Art Berlin, 2009 POINT GRAY Neues Museum Weserburg Bremen, 2010 Wystawa Museum of Modern Art Warschau, 2011 mémoires du futur – la collection olbricht La maison rouge Paris, 2012 LECK Galerie Crone Berlin, 2012 One On One KW Institute for Contemporary Art Berlin, 2013 MORGEN LETZTER TAG Kunsthaus Dresden, 2013 Fremd & Eigen Galerie im Taxispalais Innsbruck.

Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies
Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies
Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies
Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies
Installation View
Courtesy by FORT; Photo by Achim Kukulies

Details and Credits

For further information please contact Tine Lurati.

Previous Exhibition